Sarah Ziswiler und Oliver Obrecht - zwei innovative ADHS Experten aus Luzern
Sarah Ziswiler und Oliver Obrecht - zwei innovative ADHS Experten aus Luzern

ADHS, VOLLER CHANCEN!

Für Betroffene, Angehörige und Unternehmen.

Sie sind selber von ADHS* oder ADS* betroffen oder vermuten es? Sie sind Vorgesetzter oder Personalchefin und einer Ihrer Mitarbeitenden ist gestresst, impulsiv und eckt an? Sie sind Eltern oder eine Fachperson und stossen an Ihre Grenzen?

Zu Grunde liegt oft ADHS (Aufmerksamkeitsdefizit-/Hyperaktivitätsstörung), das sich in einer Aufmerksamkeitsstörung, innerer Unruhe und Impulsivität zeigt. Da die beruflichen und schulischen Anforderungen stetig steigen, haben ADHS-Betroffene oft Schwierigkeiten, ihre Leistung unter hohem Druck zu erbringen. Häufig entstehen daraus Konflikte, die in der Schule, am Arbeitsplatz oder zu Hause ausgetragen werden. Nicht selten zeigen sich weitere Auffälligkeiten wie Ängste, Depression sowie Burnout, die zu einem Ausbildungs- oder Stellenabbruch oder gar Klinikaufenthalt führen können.

*Der Einfachheit benutzen wir generell den Begriff ADHS. 

 

Bei uns lernen Sie den Umgang mit ADHS. Wir unterstützen Sie gerne dabei:

  • Sie erhalten Beratung zu sämtlichen ADHS-Fragen.
  • Sie erfahren Zusammenhänge zu Auswirkungen auf den Ausbildungs- und Berufsalltag.
  • Sie erfahren Zusammenhänge zu Konflikten in der Partnerschaft.
  • Sie werden von uns durch den Lösungsprozess begleitet.
  • Sie lernen einen neuen Umgang mit Ordnung, Planung, Strukturierung und Zeitmanagement.
  • Sie lernen Strategien Ihren Ärger und Zorn zu kontrollieren
  • Sie erkennen eigene Stärken...
  • ...und Schwächen, die getarnte Stärken sein können.

 

 

Wir coachen Jugendliche ab Oberstufe und Erwachsene bis ins hohe Alter.

Wir beraten Eltern, Angehörige und Fachpersonen im Umgang mit ADHS.

Wir bieten spezifische Angebote wie Raum und Zeit, Gesprächsgruppe, Referate sowie eigene Kurse.

Auf Wunsch nehmen wir auch an externen Terminen (Runder Tisch) teil.

Unser Ziel ist, ADHS-Betroffenen ein erfolgreiches und selbstbestimmtes Leben zu ermöglichen. Machen Sie jetzt den ersten Schritt und lernen Sie uns und unsere Arbeitsweise in einem Erstgespräch kennen.

"Zu verstehen, wo ich mehr Mühe als andere habe, hilft mir mit dem Ausbildungsdruck besser umzugehen." Tanja, 18.

"Endlich ein Coaching in dem ich mich mit meinem ADHS verstanden fühlte." Reto, 44.

Aktuelles Thema zu Corona und Kündigungen:


Vielen Firmen wird zukünftig nur ein Weg bleiben, um die weggebrochenen Erträge zu kompensieren: die Personalkosten zu reduzieren. Das heisst in erster Linie, sich vom Personal zu trennen. Bereits sind mehrere grosse Entlassungswellen angekündigt und mit einer Verdoppelung der Arbeitslosen per Ende 2020 ist zu rechnen.

Coaching für Vorgesetzte
Eine Kündigung auszusprechen ist ein Graulen. Ängste, innere Widerstände sowie langjährige Beziehungen zu den Mitarbeitenden erschweren diesen Trennungsprozess. Nicht selten fühlen sie sich vom eigenen Betrieb alleine gelassen und schieben somit die Gespräche vor sich hin.

Coaching für Betroffene
Eine Kündigung zu erhalten schmerzt. Man fühlt sich verletzt, ist traurig und wütend zugleich. Zukunftsängste nehmen überhand, ein gedanklicher Teufelskreis beginnt. Es bleibt kaum Zeit, die Kündigung zu verarbeiten, schon steht der Bewerbungsprozess an, mit dem man aber überfordert ist. Parallel zur Arbeitslosenzahl nehmen die Anzahl Bewerber pro Stelle zu, doch gewinnen kann nur immer einer.

Aus unseren Coachings kennen wir beide Seiten hervorragend und bieten deshalb spezifische Unterstützung:

  • Vorgesetzten ermöglichen wir die eigenen Ängsten offenzulegen und einen neuen, konstruktiven Umgang zu erlernen. Ebenso bieten wir an, Entlassungsgespräche zu üben und zu reflektieren.
  • Betroffenen unterstützen wir den Blick rasch nach vorne zu richten. Wir begleiten sie beim Bewerbungsprozess in dem wir ihre Unterlagen sichten, Bewerbungsgespräche üben und analysieren.

Gerade Menschen, die eher emotional oder impulsiv reagieren, können von unseren Erfahrungen ausgezeichnet profitieren z.B. um eine Traumatisierung aufzufangen oder durch die Teilnahme an unserem Coworking.

Wer sich frühzeitig mit dem Thema Entlassung beschäftig hat gute Karten, um das schlimmste zu umgehen. Nutzen Sie die Chance, auch wenn noch keine Kündigung ausgesprochen wurde. 
Über die Sommermonate haben wir noch einige wenige Termine frei.
Wir freuen uns auf Ihren Anruf.