Rufen Sie zu den Bürozeiten Frau Ziswiler an: 079 686 42 03
Rufen Sie zu den Bürozeiten Herr Obrecht an: 079 927 07 27

So geniesst Du gesunden ADHS-Schlaf

Tipps zu ADHS und Schlafstörungen.
 
Botenstoffe des Schlafs
Unser Körper wandelt bei Dunkelheit das Serotonin in Melatonin um. Melatonin fördert abends die Müdigkeit und wird nach 3 Uhr morgens erneut in Serotonin umgewandelt, was wiederum weckt. Das macht unser Körper toll und ohne das die Pharmariesen Roche oder Norvartis nur einen Rappen daran verdienen.  
Bei einigen ist dies jedoch leicht verändert. Abends wach und voller Elan, morgens bringen einem keine 10 Pferde aus dem Bett.  
 

Was nützt ausserdem bei ADHS?  

  • Wer abends fitter sein möchte, ist mit einer Tageslichtlampe gut bedient. Dabei empfiehlt sich nicht die günstige Variante zu kaufen und mindestens 10’000 Lux bei 40cm Distanz. Einige wachen morgens auch mit der Tageslichtlampe auf: kein schreiender Wecker, es wird wie in der Natur einfach hell. (ärztlich verordnet, beteilgt sich die Krankenkasse an der Tageslichtlampe) 
  • 30 min vor dem Schlafen gehen auf Smartphone, Computer und TV verzichten. Man kann was tun, lesen, malen oder einfach seine Gedanken gehen lassen, was sehr entspannend wirkt.  
  • Frische Luft im Schlafzimmer, evtl. Fenster kippen und Heizung aus. Man schläft besser damit.  
  • Maximum 10 Stunden im Bett verbringen. Wer sich lange im Bett wälzt, wird nicht richtig wach. Also lieber mal aufstehen.  
  • Selbst an bewölkten Tagen ist das Licht draussen 10x stärker als in der Wohnung. Also täglich mindestens 1 Stunde raus.  
    Am besten mit folgendem Trick: Nichts überlegen, erstbeste Schuhe und Jacke anziehen, raus. Wenn du zu überlegen beginnst, hast du oft schon verloren.  
     

 
Welche positiven Erfahrungen hast du schon gemacht?

Hinterlassen Sie einen Kommentar